Anleitungen · Gutschein

Anleitung: Gutschein-Klappkarte

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich meinen freien Tag dafür nutzen, Euch die versprochene Anleitung für die Gutschein-Klappkarte zukommen zu lassen.

p1320098.jpg

Hier erstmal die Zuschnitte, die Ihr für die Karte benötigt:

Ein Stück Farbkarton (hier „Sommerbeere“) in 10 x 4 1/4“ (Achtung: Inch)

Ein Stück „Flüsterweiß“ für den Innengruß in 3 3/4 x 2 1/2 “

Dreimal Designerpapier (hier „Florale Eleganz“) in 4 x 2 3/4 “

Zweimal Designerpapier in 4 x 1 3/4 “

Zweimal Designerpapier in 4 x 3/4 “

P1320077

Der Farbkarton wird nun bei 2 15/16 / 4 / 5 / 8 “ gefalzt und dann wie folgt gefaltet:

Ihr faltet und falzt die äußeren Abschnitte nach innen und nur das kleine spätere Gutscheinsteckfach entgegengesetzt (siehe Fotos).

Nun wird das ganze umgedreht und das Steckfach wie auf den nachfolgenden Bildern mit Abreiß-Klebeband am äußeren Rand beklebt. Achtet hier am besten genau auf die Fotos. Anschließend wird der Papierstreifen vom Klebeband entfernt und die Lasche zusammengeklebt.

Die Lasche wird nun in dem Papierschneider gelegt und ein ganz kleines Stück abgeschnitten. Auf diese Weise erhaltet Ihr das eigentliche Fach, in das man einen Gutschein oder natürlich auch einen Geldschein stecken kann:

Nun rundet Ihr mit dem Envelope Punch Board die Ecken des vorderen kleinen Deckels unserer Karte sowie die dafür vorgesehenen Designerpapierstücke ab. Passt auf, dass das Muster dabei nicht plötzlich auf dem Kopf steht 😉 . Es handelt sich um das Designerpapier, das Ihr in den Maßen 4 x 1 3/4 “ zugeschnitten habt.

Anschließend wird das Designerpapier aufgeklebt und schließlich um den Innenteil ergänzt.

Jetzt fehlt noch der Verschluss. Ich habe die Karte mit selbstklebenden Minimagneten verschlossen. Zunächst habe ich dazu einen Minimagneten an der Innenseite der kleinen Klappe, die am Ende den Deckel der Karte bildet, fixiert. Anschließend das Gegenstück aufgesetzt, hier die Klebefolie entfernt und die Karte geschlossen. Auf diese Weise kommt der Magnet automatisch an die richtige Position. Um die Magnete zu verstecken, habe ich mit der kleinsten Kreis-Handstanze (1/ 2 “) zwei kleine Kreise aus dem Designerpapier ausgestanzt und sie einfach auf die Magneten geklebt.

Am Ende gilt es nur noch, die Karte zu verzieren. Ich habe in diesem Fall das Stempelset „Gut gewappnet“ mit der passenden Handstanze, etwas Garn Metallic-Flair in Silber und ein wenig Strass ausgewählt.

P1320100

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachwerkeln.

PS: Wer lieber zusätzlich ein Video dazu schaut, findet ein wunderbares bei der lieben Sonja Schulte unter https://www.youtube.com/watch?v=09JJX7Q7uZg (Die Papiertante-NF).

Bis ganz bald

Eure Meike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s