Anleitungen · Techniken

Bokeh Technik

Guten Morgen, Ihr Lieben!

Wie versprochen gibt es heute die Anleitung für die sogenannte Bokeh Technik, mit der man insbesondere Hintergründe toll gestalten kann.

Zunächst einmal benötigt Ihr folgende Dinge:

  • Ein Stück Seidenglanz- oder Aquarellpapier (ich habe ersteres benutzt, da die Karte dann automatisch einen zarten Glanz hat)
  • Fingerschwämmchen (jede Farbe sollte ihr eigenes haben)
  • Craft Stempeltinte (weiße Stempelfarbe)
  • mehrer Farben Eurer Wahl
  • eine Folie (z.B. Kopierfolie) aus der Ihr mit Handstanzen oder der Big Shot Kreise, Wolken, Herzen … in unterschiedlichen Größen ausgestanzt habt
  • eine Unterlage

_1320224

Dann kann es auch schon losgehen. Mit den Fingerschwämmchen tragt Ihr jetzt zunächst in kreisenden Bewegungen von Außen nach Innen die ausgewählten Farben auf das Seidenglanz-/Aquarellpapier auf. Es empfiehlt sich mit der hellsten Farbe zu beginnen und mit jeder Farbe etwas dunkler zu werden. Wenn Ihr einen Farbton intensivieren möchtet, geht einfach ein zweites Mal in kreisenden Bewegungen darüber.

Auf diese Weise tragt Ihr solange Farbe auf, bis Euch das Ergebnis gefällt. Ich habe zum Beispiel am Ende hier und da noch einmal eine hellere Farbe intensiviert, damit es mehr leuchtet. Hier entscheidet jedoch ganz allein Euer persönlicher Geschmack.

Nun muss die Karte gut trocknen. Natürlich könnt Ihr den Prozess beschleunigen, wenn Ihr die Karte zum Beispiel mit dem Erhitzungsgerät (Embossingfön) trocknet.

Wenn alles gut getrocknet ist, geht es weiter. Nun legt Ihr die Folie mit den ausgestanzten Formen – wie eine Schablone – auf das eingefärbte Papier. Ich habe mich in diesem Fall für unterschiedliche Kreise entschieden. Mit einem Fingerschwämmchen wird nun weiße Craft Tinte in die ausgestanzten Kreise aufgebracht. Hierbei erreicht Ihr zartere Kreise durch Wischen der Farbe und einen intensiveren Farbauftrag durch Auftupfen. Nach und nach werden nun an allen gewünschten Stellen Kreise mit dem Schwämmchen aufgetragen. Es entsteht ein schöner Effekt, wenn sich auch einzelne Kreise unterschiedlicher Farbintensität überlappen. Sollten sich kleine Farbränder ergeben, könnt Ihr sie vorsichtig mit dem Schwämmchen abtupfen. Auch andere kleinere Missgeschicke lassen sich gut kaschieren, indem man einfach noch einmal den Kreis oder auch einen etwas größeren darüber setzt. Bitte denkt daran, dass auch die Craft Tinte gut trocknen muss, bevor Ihr mit dem entstandenen Untergrund kreativ weiterarbeiten könnt. Weiterhin empfiehlt es sich, die Folie (Schablone) gut zu reinigen, damit man noch viele weitere Karten damit gestalten kann.

_1320233

Damit Ihr einen Eindruck bekommt, zeige ich Euch hier einige Beispiele für Karten mit dem Hintergrund in der Bokeh Technik:

Ich wünsche Euch viel Freude beim Ausprobieren.

Habt einen wunderbaren Tag!
Eure Meike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s