Anleitungen · Blog Hop · Q-Tip-Technik

Der 8. Technik-Blog-Hop: Lasst Euch inspirieren

Hallo Ihr Lieben,

blog hop

wie angekündigt darf ich heute am 8. Technik-Blog-Hop der lieben Kerstin teilnehmen – danke an dieser Stelle für Deinen Einsatz, Kerstin! Vielleicht kommt Ihr gerade von Christiane und freut Euch auf viele Ideen. Schön, dass Ihr da seid! 🙂

Diesmal möchte ich Euch die Q-Tip-Technik in zwei Varianten präsentieren:

 

 

Die erste Karte mit der peppigen Flasche im Zentrum habe ich Euch bereits am Mittwoch gezeigt und nun möchte ich wie versprochen erklären, wie Ihr den Hintergrund herstellen könnt. Zunächst benötigt Ihr Q-Tipps, Gummibänder, Aquarell- oder Seidenglanzpapier, einen Spritzer mit Wasser, Nachfülltinte Eurer Wahl und eine Palette/einen Teller für die Farben:

Q-Tip-Technik, Technik Blog Hop, Floating Letters, Bokeh Technique, Große Zahlen, Anmutige Anhänger, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Zunächst bündelt Ihr nun mehrere Q-Tipps mit Hilfe der Gummibänder, tropft dann etwas Tinte auf den Teller und fügt mit dem Spritzer ein wenig Wasser hinzu:

 

 

Nun habe ich mit den Q-Tipps in die Farben getippt und anschließend auf das Papier. Dort wo mehr Wasser auf die Farbe getroffen ist, ist der Farbauftrag heller als bei der reinen Nachfülltinte. Da die unterschiedlichen Farben auch die Möglichkeit haben ineinander zu laufen, entsteht hier eine Farbmischung. Mit einzelnen Q-Tipps wurden nun noch etwas größere Punkte in ausgewählten Farben gesetzt. Fertig ist der Untergrund ;-), den Ihr dann ganz nach Euren Wünschen verwenden könnt.

Für die zweite Variante ist die Vorbereitung identisch. Diesmal wird jedoch mit den Q-Tipps ein Bild gewerkelt:

 

 

Nach und nach entsteht der Flieder. Die einzelnen Punkte überlappen sich und es entsteht, wie ich finde, eine tolle Wirkung. Ich habe aus diesen, mit der Q-Tipp-Technik entstandenen, Blüten diese Karte kreiert:

 

 

Zunächst wurde der Hintergrund des Flieders mit Fingerschwämmchen in „Grüner Apfel“ und „Ananas“ eingefärbt. Die weißen Lichtpunkte habe ich mit der Bokeh Technique auf die Karte aufgebracht. Nun wurde die Zahl siebzig mit den Framelits „Große Zahlen“ aus der Grundkarte gestanzt und mit mehreren Lagen ebenfalls ausgestanzter Zahlen hinterlegt. Man nennt das Floating Letters. Um die Zahlen besonders zum Glitzern zu bringen, habe ich sie noch mit dem Pinselstift Wink of Stella bepinselt. Der embosste Spruch stammt aus dem Stempelset „Wunderbarer Tag“. Die kleinen Schmetterlinge sind leider nicht mehr im aktuellen Katalog. Sie stammen aus den Framelits „Anmutige Anhänger“. Hinter der Hauptkarte befindet sich ein Stück Farbkarton in „Brombeermousse“ als Passepartout. Zwischen dieses und die Grundkarte in „Flüsterweiß“ wurde von mir noch ein Stück Farbkarton „Pergament“ gesetzt. Die kleinen Minikreise habe ich übrigens aus Metallic-Folienpapier in „Champagner“ mit Hilfe der 1/8“ Kreis Handstanze hergestellt. Mit dieser Handstanze könnt Ihr Euch Minikreise in jeder Farbe Eurer Wahl herstellen – großartig, wenn mal der passende Akzent fehlt 😉

 

 

Ich hoffe, Euch gefallen meine heutige Ideen und Ihr schaut mal wieder vorbei!

Alles Liebe und einen zauberhaften Tag

Eure Meike

Weiter geht es mit dem fröhlich kreativen Hüpfen bei Claudia mit dem Crashed Background. Ganz viel Freude und tolle Ideen bei unserem Bloghop:

Meike Völker:  https://kuestenstempel.blog/2018/06/14/der-8-technik-blog-hop-lasst-euch-inspirieren

Claudia Bieg: https://clabisart.wordpress.com/?p=3189

Claudia Christensen: https://www.claudiasecke.de/2018/07/technik-blog-hop.html

Britta Timm: https://stempel-art.de

Michaela Keller: https://www.michaela-keller-mainz.com/

Angelika Schmitz: https://kreativstanz.bastelblogs.de/2018/07/08/8-technik-bloghop-pop-up-corner-card/

Kirsten und Marlies: https://diekleinebastelwerkstatt.blogspot.com

Gesche Preißler: https://geschtempelt.de/technik-blog-hop-embossing-resist-technik

Simone Schmieder: http://www.simone-stempelt.com

Beate Spuhler: http://beatestempelt.com/2018/07/08/technik-blog-hop-partial-die-cutting/

Kerstin Cornils: http://kerstinskartenwerkstatt.de/2018/07/08/technik-blog-hop-8

Kirstin Sauter: Kombi Easel-/Treppenkarte / https://rosa-pink-glitzer.de/

Birgit Heßdörfer: https://kreativstempel.com

Christiane Knapp: https://stempelpalast.de/2018/07/08/8-technikbloghop-schwammtechnik/

Allgemein · Blog Hop · Geburtstag

Retiring Products Blog Hop 2018 – ein Blog Hop mit Demonstratoren aus der ganzen Welt

Hallo Ihr Lieben /Welcome everyone,

retiringproductsbloghop

vielleicht kommt Ihr gerade von Sandra Mastello hierher gehüpft oder startet mit meinem Beitrag? Wie auch immer – schön, dass Ihr vorbeischaut. Macht es Euch gemütlich – heute nehme ich nämlich gemeinsam mit vielen tollen Demonstratoren aus der ganzen Welt an einer ganz besonderen Aktion teil, einem Blog Hop mit Produkten, die uns leider in Kürze verlassen werden. Dafür habe ich heute zwei Varianten der Double Z Joy Fold Card für Euch, die ich mit der sogenannten Retiform Technique kombiniert habe. Und hier kommt die erste Karte:

maybe, you hopped on this side after visiting Sandra Mastello or you’re starting on my side – anyway: Welcome on Kuestenstempel.blog! Relax and have a look what awaits you. I hope you will enjoy it: Today I am participating in a very special Blog Hop with a lot of wonderful Demonstrators from all over the world – the Retiring Products Blog Hop! Therefore I’ve prepared two different types of Double Z Joy Fold Cards combined with the Retiform Technique. Here it is – my first card:

Retiform Technique, Retiring Products Blog Hop, Awesome Artistic, Meilensteine, Milestone Moments, Landhaus-Idylle, Cozy Cottage, Stadt Land Gruß, In the City, Paisley Framelits Dies, Gemalt mit Liebe, Painted with love, Babyglück, Bundle of love, Double Z Joy Fold Card, Stampin' Up, Kuestenstempel,blog

Für diese Karte benötigt Ihr die Stempelsets „Awesome Artistic“, „Landhaus-Idylle“ sowie den Schriftzug aus „Stadt, Land Gruß“. Für die Kreise des Hauptmotives wurden die Farben „Smaragdgrün“, „Schokobraun“ und „Wasabigrün“ verwendet – alles Farben die uns schon bald verlassen werden.

For this card you need the stamp sets „Awesome Artistic“, „Cozy Cottage“ and the greeting of „In the city“. For the circles in the centre of my card I have chosen the retiring colors „Emerald Envy“, „Chocolate Chip“ and „Wild Wasabi“.

 

 

Bei dem verwendeten Designerpapier handelt es sich um „Gemalt mit Liebe“ sowie ein kleines Stück „Babyglück“, das ich mit Fingerschwämmchen eingefärbt habe. Die Form für den Spruch findet Ihr unter den Framelits „Paisley“. Die ausgestanzten Kreise habe ich mit den Framelits „Stickmuster“ und „Lagenweise Kreise“ erstellt. Als Accessoires dienen diesmal ein Lackakzent in Metallic Gold und eine goldfarbene Klemme. Auch diese Accessoires bekommt Ihr nur noch für kurze Zeit.

For this card you need the DP „Pained with love“ and a little piece of „Bundle of love“, which is colored with Sponge Daubers. For the greeting I have token the Framelits Dies „Paisley“ and fixed it with a gold binder clip. To create the circles you need the „Layering Circle Framelits“ and the „Stiched Shapes“ – really great tools 😉 Last but not least I have put a little golden metallic Enamel Shapes on my card.

 

 

Wie versprochen, habe ich auch noch eine weitere Variante der Retiform Technique für Euch, bei der die auslaufenden Farben „Blauregen“, „Wasabigrün“, „Schokobraun“ und „Zarte Pflaume“ zum Einsatz gekommen sind:

As promised I have prepared a second version of the Retiform Technique for you. This time I have used the retiring colours „Wisteria Wonder“, „Wild Wasabi“, „Chocolate Chip“ and „Sweet Sugarplum“:

Retiform Technique, Retiring Products Blog Hop, Awesome Artistic, Meilensteine, Milestone Moments, Landhaus-Idylle, Cozy Cottage, Stadt Land Gruß, In the City, Paisley Framelits Dies, Gemalt mit Liebe, Painted with love, Babyglück, Bundle of love, Double Z Joy Fold Card, Stampin' Up, Kuestenstempel,blog

Für diese Karte kamen die Stempelsets „Landhaus-Idylle“, „Meilensteine“, „Awesome Artistic“ und „Background Bits“ zum Einsatz. Den kleinen zentralen Wellenkreis findet Ihr bei den Framelits Formen „Paisley“.

For this card you need the stamp sets „Cozy Cottage“, „Milestone Moments“, „Awesome Artistic“ and „Background Bits“. You can find the little waved circle in the centre in the Framelits Dies „Paisley“.

 

 

Auch hier habe ich für die hinteren Teile das Designerpapier „Babyglück“ verwendet. Auf der Front wurde ein Stück Farbkarton „Blauregen“ mit dem Schriftstempel aus „Background Bits“ in „Wasabigrün“ bestempelt. Die Libelle aus „Awesome Artistic“ habe ich in „Schokobraun“ auf Farbkarton in „Vanille“ gestempelt und mit einer Papierschere ausgeschnitten. Da Libellen immer so wunderbar schillern, wurde auch diese mit dem Wink of Stella Pinselstift in „Klar“ zum Funkeln gebracht. Ein kleiner Lack-Akzent in „Wasabigrün“ und fertig ist die zweite Karte zum Retiring Products Blog Hop 🙂

Once again I have taken the DP „Bundle of love“ for the background of my card. For the front you can stamp the scripture-stamp of „Background Bits“ with „Wild Wasabi“ onto a piece of Cardstock in „Wisteria Wonder“. Now you can stamp the dragonfly of „Awesome Artistic“ in „Chocolate Chip“ onto a piece of cardstock in „Very Vanilla“ and cut it out. The Dragonfly becomes shiny by using a bit of Wink of Stella in „clear“. A little enamel shape in „Wild Wasabi“ finishes my second card for the Retiring Products Blog Hop 🙂

 

 

Ich hoffe Euch gefallen meine Ideen und wünsche Euch ganz viel Spaß beim weiteren hüpfen. Genießt den Tag!

I hope you’ve enjoyed my presentation. I wish lots of fun with our Blog Hop. Have a great day!

Bis bald / See you

Meike

Weiter geht´s mit/ next one is Belinda Wenke

Retiring Products Blog Hop!

1. Lisa Kmiec @ Stampin‘ with Lisa
2. Britney Vanderlaan
3. Brenda Copper
4. Esther Boulter
5. Helzie – SlimmandStylish – UK
6. Chris Smith
7. Sue Vine – Australia
8. Debbie Henderson-USA
9. Deb Naylor-Flying Stamper
10. Jenny Hall
11. Anastasia Radloff
12. Vicky Wright – Australia
13. Janey Backer
14. Candice Fields – USA
15. Sandra Mastello – Australia
16. Meike Völker
17. Belinda Wenke – Germany
18. Libby Dyson – Australia
19. Gesche Preißler
20. Britta Timm – Germany
21. Gloria Plunkett
22. Lisa Ann Bernard
23. Rachael Julson
24. Rachel Yurkanin
25. Tricia Butts U.S.A.
26. Jamie AR Albanese ~ GettingCrafty.net
27. Karie Beglau
28. Merit Brown – USA
29. Danielle Bennenk – The Netherlands
30. Liz Yuille – Old Stables Crafts – UK
31. Lea Denton – UK
32. Ginny Harrell
33. Eimear Carvill
34. Jerim Dickins – Willowpiggy – UK
35. Christy Fulk – Create With Christy – USA
36. Nina McMillan
37. Carolina Evans – Melbourne Australia
38. Catherine Steele
39. Betty Bickford – Create Joy Give Joy USA
40. Maria Willis – USA
41. Rochelle Laird-Smith
42. Michele Reynolds
43. Diana Eichfeld
44. Alejandra Gomez – Creating with Allie
45. janet wakeland



Retiring Products Blog Hop!

 

1.Lisa Kmiec @ Stampin‘ with Lisa2.Britney Vanderlaan3.Brenda Copper4.Esther Boulter5.Helzie – SlimmandStylish – UK6.Chris Smith7.Sue Vine – Australia8.Debbie Henderson-USA9.Deb Naylor-Flying Stamper10.Jenny Hall11.Anastasia Radloff12.Vicky Wright – Australia13.Janey Backer14.Candice Fields – USA15.Sandra Mastello – Australia16.Meike Völker17.Belinda Wenke – Germany18.Libby Dyson – Australia19.Gesche Preißler20.Linda Parker – UK21.Britta Timm – Germany22.Gloria Plunkett23.Lisa Ann Bernard24.Rachael Julson25.Rachel Yurkanin26.Tricia Butts U.S.A.27.Jamie AR Albanese ~ GettingCrafty.net28.Karie Beglau29.Merit Brown – USA30.Danielle Bennenk – The Netherlands31.Liz Yuille – Old Stables Crafts – UK32.Lea Denton – UK33.Ginny Harrell34.Eimear Carvill35.Jerim Dickins – Willowpiggy – UK36.Christy Fulk – Create With Christy – USA37.Nina McMillan38.Carolina Evans – Melbourne Australia39.Catherine Steele40.Betty Bickford – Create Joy Give Joy USA41.Maria Willis – USA42.Rochelle Laird-Smith43.Michele Reynolds

Anleitungen · Blog Hop · Techniken

Der 7. Technik Blog-Hop – mit einem Meer von Ideen…

Hallo Ihr Lieben,

es ist wieder Zeit für einen wunderbaren Blog-Hop. Nachdem ich Euch beim letzten Mal die Stained Glas Technique (Buntglastechnik) präsentiert habe, möchte ich Euch heute eine ganz besondere Technik vorstellen: Die Faux Tile Technique with decorativ Masks – auf Deutsch also die Fliesentechnik mit Dekoschablonen

Faux tile Technique with decorative Masks, Fliesentechnik mit Dekoschablonen, Zier-Etikett, Embossing, Mustermix, Bunt gemischt, Landhaus-Idylle, Timeless Textures, Grußgezwitscher, Graceful Garden, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Wie Ihr eine solche Karte werkelt, zeige ich Euch nun Schritt für Schritt. Zunächst eine Zusammenstellung der genutzten Materialien:

  • Farbkarton Flüsterweiß
  • Simply Scored Falzbrett und/oder Papierschneider
  • Dekoschablonen Muster-Mix
  • Fingerschwämmchen
  • VersaMark Tinte und Stampin‘ Emboss Prägepulver in „Klarlack“ mit Erhitzungsgerät
  • Stampin‘ Spritzer, Nachfülltinte
  • Handstanze Zier-Etikett
  • Verschiedene Stempel (hier: Bunt gemischt, Landhaus-Idylle, Timeless Textures, Grußgezwitscher und Graceful Garden)
  • Dekoration nach Wahl

Nun geht es los. Zunächst befestigt Ihr ein Stück Farbkarton in Flüsterweiß sowie darüber die Dekoschablone auf der Unterlage, damit im Folgenden nichts verrutschen kann.

Faux tile Technique with decorative Masks, Fliesentechnik mit Dekoschablonen, Zier-Etikett, Embossing, Mustermix, Bunt gemischt, Landhaus-Idylle, Timeless Textures, Grußgezwitscher, Graceful Garden, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Nun habe ich unterschiedliche Stempel aus den oben benannten Stempelsets ausgewählt. Es empfielt sich vor allem kleine Stempel auszusuchen, damit auch einzelne ganze Motive später in den kleinen Fenstern des Mandalas zu sehen sind. Nun stempelt Ihr mit Farben Eurer Wahl die Motive direkt auf die Dekoschablone. Es ist nicht schlimm, wenn nur Teile auf dem Farbkarton landen.

Wenn Ihr mit Eurem Motiv zufrieden seid und in allen kleinen Feldern Stempelabdrücke zu sehen sind, tupft Ihr mit einem Fingerschwämmchen weitere Farbe auf das Papier.

Die Dekoschablone muss nun vorsichtig mit einem Tuch gereinigt werden, ohne dass sie verschoben wird, damit das VersaMark Stempelkissen, welches im nächsten Schritt zum Einsatz kommt, nicht verschmutzt wird. Ich habe jetzt die VersaMark Tinte auf die Dekoschablone aufgetragen. Da das Motiv sehr groß ist, wurde zunächst nur ein Teil des Mandalas mit VersaMark Tinte betupft und anschließend mit Stampin‘ Emboss Prägepulver in „Klarlack“ embossed. Das noch warme Motiv wurde dann mehrfach von mir wieder mit Prägepulver überschüttet, so dass eine richtige Fliesenlackschicht auf den colorierten Bereichen entsteht. Um so das ganze Motiv zu bearbeiten, habe ich das Papier erneut unter die Dekoschablone gelegt, es passend ausgerichtet und VersaMark Tinte aufgetragen. Es ist zwar etwas mühsam, aber es lohnt sich 😉

Im nächsten Schritt habe ich in einen mit Wasser befüllten Stampin‘ Spritzer einige Tropfen Nachfülltinte getropft und mein Motiv Vorsichtig damit besprüht und dann mit dem Erhitzungsgerät getrocknet. Anschließend habe ich erneut mit Fingerschwämmchen weitere Farbe auf die „weißen“ Bereiche aufgebracht.

Nun wurde der Kreis ausgeschnitten und mit dem Papierschneider in gleichmäßige Quadrate geschnitten. Ich habe dabei das Maß 1×1 Inch verwendet. Achtung, passt beim Zerschneiden auf die Reihenfolge auf. Ich habe mich einmal vertan und am Ende hat die ganze Familie das Mosaik wieder zusammengelegt 😉 – danke, an alle Beteiligten!

Faux tile Technique with decorative Masks, Fliesentechnik mit Dekoschablonen, Zier-Etikett, Embossing, Mustermix, Bunt gemischt, Landhaus-Idylle, Timeless Textures, Grußgezwitscher, Graceful Garden, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Nun wurde ein zweites Stück Farbkarton „Flüsterweiß“ zugeschnitten und darauf ein Fliesenmuster gefalzt, das hier 1 1/16 x 1 1/16 Inch groß gewählt wurde. Es sollte in jedem Fall minmal größer sein als die zuvor geschnittenen Mosaikteile. Ich habe zum Falzen das Simply Scored Falzbrett mit dem Papierschneider kombiniert, da man mit dem Falzbrett die Falzen noch etwas vertiefen kann, der Papierscheider vorab aber genauer war. Natürlich könnt Ihr auch einfach mit einem von beiden arbeiten. Anschließend wird mit einem Fingerschwämmchen vorschichtig etwas Farbe auf die Fliesen aufgebracht ohne das Farbe in die Fugen gerät.

Im folgenden Schritt werden die zurechtgeschnittenen Fliesen auf den Kacheluntergrund geklebt. In meinem Fall habe ich nur einen Teil des Kreises gewählt, weil der gesamte Kreis sehr groß ist.

Zwischen den kleinen Quadraten bzw. Kreisabschnitten bleiben die Fugen wie bei einer gekachelten Wand sichtbar. Die eigentliche Grundkarte ist nun fertig. Für meine Karte habe ich ein Etikett in ähnlicher Technik erstellt. Dazu wurde zunächst ein Stück Farbkarton in Flüsterweiß wie oben mit einem Fliesenmuster versehen (falzen). Anschließend habe ich mit dem Fingerschwämmchen helle Blautöne aufgetragen. Mit dem Schwämmchen arbeite ich übrigens immer in kreisenden Bewegungen. Nun habe ich den Spruch auch dem Gastgeberinnen-Set „Landhaus-Idylle“ in „Marineblau“ auf die Fliesen gestempelt und mit den „Timeless Textures“ einige zarte Spuren aufgestempelt. Nun wurde das ganze mit VersaMark Tinte betupft und mehrfach klar embossed. Abschließend habe ich den Spruch mit dem Zier-Etikett ausgestanzt.

Jetzt ist die Karte fast fertig und muss nur noch mit einigen Accessoires ausgestattet und zusammengefügt werden. Als Basiskarte habe ich Farbkarton in „Marineblau“ gewählt und darauf eine Metallic-Folie in „Kupfer“ geklebt, die die Mosaik-Fliesen-Karte rahmt. Auch das Etikett mit dem Spruch wurde mit einem weiteren Etikett in „Marineblau“ unterlegt. Weiterhin kam das tolle Geschenkband in Kupfer zum Einsatz, das man, wie Ihr hier sehen könnt, zu richtigen kleinen Netzen auseinanderziehen kann.

Im Inneren der Karte habe ich übrigens noch Reste von meinem Mosaik verwendet, schaut mal hier auf der rechten Seite:

Ich bin ganz begeistert von dieser Technik und finde den Effekt großartig, was meint Ihr? Ich würde mich über Eure Rückmeldungen sehr freuen.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Hüpfen in unsererm Blog Hop – weiter geht es bei Christiane mit der Grafititechnik.

Faux tile Technique with decorative Masks, Fliesentechnik mit Dekoschablonen, Zier-Etikett, Embossing, Mustermix, Bunt gemischt, Landhaus-Idylle, Timeless Textures, Grußgezwitscher, Graceful Garden, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Bis bald und habt einen großartigen Tag!

Eure Meike

Unser heutiger Blog Hop als Übersicht:

Meike (hier bist du gerade):
https://kuestenstempel.blog/2018/04/15/der-7-technik-blog-hop-mit-einem-meer-von-idee

Christiane:
http://stempelpalast.de/2018/04/15/technik-bloghop-im-april

Mona:
http://stempelpanda.de/2018/04/15/faux-frosting-technik

Angelika:
http://kreativstanz.bastelblogs.de/2018/04/15/technik-blog-hop-sepia-watercolour-technique

Conny:
https://stempelhex-mit-farbenklex.blogspot.com/2018/04/technik-blog-hop-im-april.html

Petra:
https://basteltimemitpetra.blogspot.com/2018/04/technik-blog-hop-im-april-2018-double-z.html

Beate:
http://beatestempelt.com/2018/04/15/technik-blog-hop-3

Britta:
http://stempel-art.de/tolle-technik-fuer-den-7-technik-blog-hop

Claudia:
https://clabisart.wordpress.com/2018/04/15/x-knitterpapier-x

Kathrin:
https://www.kreativ-mit-kathrin.de/2018/04/15/technik-blog-hop

Angela:
https://stempelfamilie.blogspot.com/2018/04/7technik-blog-hop-double-slider-card.html

Kerstin:
http://stempelschatz.de/?p=2974&preview=true

Kerstin C.:
https://kerstinskartenwerkstatt.de/2018/04/15/technik-blog-hop-circle-fold-up-card

Daniela:
https://stempela.blogspot.com/2018/04/kartenfalttechnik-blog-hop-interlocking.html

Kirsten und Marlies:
https://diekleinebastelwerkstatt.blogspot.de/2018/04/7-technik-blog-hop-kartengestaltung-mit.html

Blog Hop · Techniken

Der 6. Technik Blog Hop – zahlreiche tolle Techniken …

… warten auf Euch. Ich freue mich riesig, dass ich wieder dabei sein kann. Diesmal präsentiere ich Euch die Stained Glass Technique – Buntglastechnik:

Stained Glass Technique, Buntglastechnik, Zauberhafter Tag, Framelits Formen Märchenhaft, Embossing, Lagenweise Ovale, Stickmuster, Brusho Crystal Colour, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Ich möchte Euch nun Schritt für Schritt zeigen, wie Ihr diese Technik nachwerkeln könnt.

Gebraucht wird:

  • Embossingpulver (hier weiß)
  • VersaMark Tinte
  • Embossing Buddy
  • Erhitzungsgerät (Embossingfön)
  • Stampin‘ Write Marker
  • Stempelmotiv nach Wunsch (hier Drache und Flamme aus „Zauberhafter Tag“)
  • Framelits Formen „Märchenhaft“ oder eine Schere zum Ausschneiden des Motivs
  • Farbkarton Pergament

Zunächst streicht Ihr mit dem Embossing Buddy über das später zu bestempelnde Stück Pergamentpapier. Dieser Embossing Buddy verhindert, dass überschüssiges Prägepulver auf dem Projekt hängen bleibt. Nun wird das Stempelmotiv mit VersaMark Tinte auf das Pergamentpapier gestempel und das Embossingpulver über das Motiv gestreut. Vor dem Erhitzen klopft Ihr vorsichtig von hinten überschüssiges Embossingpulver vom Motiv. Anschließend wird das Motiv (ggf. auch von hinten) mit dem Erhitzungsgerät embossed. Achtet darauf, dass das Pulver wirklich an allen Stellen geschmolzen ist.

Dreht jetzt das Motiv – hier den kleinen Drachen und die Flamme – um und coloriert das Bild von der Rückseite mit Stampin‘ Write Markern. Wenn alles nach eigenem Farbwunsch vollständig coloriert ist, könnt Ihr den Drachen mit den Framelits Formen „Märchenhaft“ ausstanzen oder mit der Papierschere vorsichtig ausschneiden.

Anschließend kann der Drache mit seiner Flamme weiter verarbeitet werden. Ich habe dafür ein Oval aus einem Farbkarton, das ich zuvor mit den Brusho Crystal Colours eingefärbt hatte, mit den Framelits Stickmuster ausgestanzt. Auf diesem wurden der Drache und die Flamme mit Miniklebepunkten fixiert. Mit den gleichen Framelits habe ich ein minimal größeres Wellenoval in „Meeresgrün“ ausgestanzt und es hinter das erste Oval geklebt. Die kleinen mandarinorange-metallic Punkte könnt Ihr mit Hilfe der 1/16“ Kreis Handstanze aus dem Designerpapier „Metallic-Glanz“ ausstanzen und Euch so kleine Accessoires selbst herstellen.

Stained Glass Technique, Buntglastechnik, Zauberhafter Tag, Framelits Formen Märchenhaft, Embossing, Lagenweise Ovale, Stickmuster, Brusho Crystal Colour, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Der Spruch „Ich wünsch dir einen zauberhaften Tag“ stammt auch aus dem gleichnamigen Stempelset „Zauberhafter Tag“. Als Grundlage für meine beiden Ovale habe ich ein Stück Farbkarton „Pergament“ mit den kleinen Sternen aus dem gleichen Stempelset mit VersaMark Tinte bestempelt und diese klar embossed. Einige Lack-Akzente in Mandarinorange runden meine Karte ab. In den nächsten Tagen werde ich Euch noch weitere Beispiele für diese tolle Technik zeigen, schaut also gerne mal wieder vorbei 😉

Jetzt geht es erstmal bei Christiane mit der Kreidetechnik weiter.

Weiterhin viel Spaß beim 6. Technik Blog Hop!

Euch einen wunderschönen Sonntag mit vielen kreativen Eindrücken.

Eure Meike

Blog Hop · Geburtstag · Herbst · Techniken

Blog Hop in den Herbst mit dem StempelArt Team

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich einen kleinen herbstlichen Blog Hop für Euch im Gepäck. Es gibt also einiges zu Entdecken…

Das Team StempelArt, zu dem auch ich gehöre, möchte Euch heute einige Impressionen für einen kreativen Herbst mit auf den Weg geben.

Vielleicht kommt Ihr gerade von Britta und ihrer Halloweenkarte?

Hier geht es jetzt herbstlich weiter. Der Herbst ist eine Jahreszeit, die ich mit Gemütlichkeit, leuchtenden Farben von Blättern und Pflanzen und wärmenden Lichtern in den Häusern verbinde. In diesem Sinne habe ich auch meine Karte gestaltet, seht selbst:

Cracked Glass Technique, Stampin' Blends, Wie zu Hause, Framelits Laub, Herbst Blog Hop Team StempelArt, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Dabei wurde eine ganz besondere Technik für die Tür und die Pflanzen verwendet – die sogenannte Cracked Glass Technique. Es soll der Eindruck von einem Motiv hinter gebrochenem Glas entstehen. Wie das genau funktioniert, erkläre ich Euch gerne:

Zunächst habe ich das Motiv aus dem Set „Wie zu Hause“ mit Memento Tinte gestempelt. Die Tinte sollte dann gut trocknen, bevor Ihr sie mit den Stampin‘ Write Markern oder den neuen Stampin‘ Blends colorieren könnt. Diese sind schon ab 1. November für Euch erhältlich und bieten tolle Möglichkeiten – dazu aber schon bald mehr 😉

Nach dem Colorieren der Motive habe ich sie mit den Framelits Formen „Wie zu Hause“ ausgestanzt. Nun beginnt die eigentliche Umsetzung der Cracked Glass Technique. Ihr bedeckt das Motiv komplett mit VersaMark Tinte. Ich habe es dafür umgedreht auf das Stempelkissen gelegt und leicht festgedrückt. Anschließend streut Ihr Stampin‘ Emboss Prägepulver in „Klarlack“ über das gesamte Motiv und klopft von der Rückseite leicht dagegen, um überflüssiges Pulver abzuklopfen. Mit dem Erhitzungsgerät (Embossingfön) wird das Pulver nun geschmolzen. Diesen Vorgang habe ich viermal wiederholt, so dass auf den Motiven eine dicke embosste Schicht entstanden ist. Anschließend legt Ihr – ja Ihr lest richtig – die wie beschrieben vorbereiteten Motive für 15 Minuten in den Gefrierschrank. Nach den 15 Minuten werden die Motive herausgenommen und sofort gerade gebogen und leicht geknickt. Es knackt dabei leicht und die embosste Schicht bekommt Risse. Ihr knickt so lange vorsichtig, bis Euch das Ergebnis gefällt.

Für meine Karte habe ich als Kartenbasis einen Farbkarton in „Chili“ mit einem Stück Farbkarton in „Vanille Pur“ und dies wiederum mit einem Designpapier „Holzdekor“ beklebt. Um das Holzdekor wurde ein Stück Juteband gelegt, das man prima auf der Rückseite mit „Abreiß-Klebeband“ fixieren kann.

Cracked Glass Technique, Stampin' Blends, Wie zu Hause, Framelits Laub, Herbst Blog Hop Team StempelArt, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Bevor die Motive auf der Karte platziert wurden, habe ich mit Hilfe der Framelits „Wie zu Hause“ den gesamten Türumriss noch einmal aus dem Designerpapier „Herbstimpressionen“ ausgestanzt und es von hinten gegen das Türmotiv geklebt. Auf diese Weise leuchtet es bei der leicht geöffneten Tür in den Gelbtönen des Designerpapiers aus dem Inneren des Hauses. Ich finde, das wirkt sehr einladend, was meint Ihr? Das Arrangement von Blumen und Kürbis wurde leicht erhöht mit Stampin‘ Dimensionals aufgeklebt.

Cracked Glass Technique, Stampin' Blends, Wie zu Hause, Framelits Laub, Herbst Blog Hop Team StempelArt, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Anschließend habe ich den Spruch aus dem Set „Wie zu Hause“ in Chili auf Farbkarton in „Vanille Pur“ gestempelt und mit den Framelits „Laub“ ausgestanzt. Die Kante des Blattes wurde erneut mit den „Stampin‘ Blends“ eingefärbt. Anschließend habe ich das Blatt einmalig klar embossed, dann mit einem Geschenkband in Kupfer verziert und auf der Karte positioniert. Abschließend brauchte meine Karte natürlich noch kleine Accessoires. Dafür habe ich die neuen „Akzente aus der Natur“ sowie ein Herz in „Chili“ von den „Lack-Akzenten“ ausgewählt.

Das ist meine herbstliche Impression für Euch …Sonnenblumig geht es mit unserem Blog Hop bei Mona weiter – ganz viel Spaß beim Weiterhüpfen 😉

Euch allen einen ganz gemütlichen, kuscheligen Herbstsonntag

Eure Meike