Allgemein · Danke · Männerkarte · Vatertag

Floating Frame – zwischen Luv und Lee – mögliche Männerkarten Teil II

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch eine maritime Variante mit der Floating Frame Technique präsentieren, die sich auch wunderbar als eine weitere Männerkarte eignet. Solltet Ihr in den vergangenen Tagen nicht vorbeigeschaut haben, findet ihr hier eine Anleitung für die Floating Frame Technique. Für die nachfolgenden maritimen Karten habe ich mit dem neuen Stempelset „Setz die Segel“ die maritimen Elemente gestempelt und mit Hilfe der dazu passenden Stanzformen „Luv und Lee“ ausgestanzt:

Floating Frame Technique, Werkstattworte, Werkzeugteile, Setz die Segel, Luv und Lee, Meer der Möglichkeiten, maritim, Stanzformen bestickte Rechtecke, Lagenweise Ovale, Stanzformen bestickte Rechtecke, Stampin' Up, Kuestenstempel.blogDie kleinen Stanzteile werden auf einem flüsterweißen Cardstock angeordet und dann mit der Press’n Seal Folie abgedeckt. Die Folie wird dann glatt gestrichen, so dass alle kleinen Teile an der Folie haften. Überstehende Teile werden mit der Papierschere abgeschnitten. Nun könnt Ihr die Folie mit den maritimen Elementen vorsichtig vom Cardstock lösen und mit Hilfe der Framelits „Lagenweise Ovale“ ein Oval aus der Folie stanzen. Damit habt Ihr die Grundlage für die beiden abgebildeten Karten.

Für die Vatertagskarte wurden mit dem Stempelset „Werkstattworte“ der Spruch „Schönen Vatertag“ und „Bester Papa“ gestempelt. Die kleinen Möwen findet Ihr in „Setz die Segel“, der geprägte und gestanzte Seemannsknoten stammt aus den Stanzformen „Luv und Lee“. Passend zu diesen schönen maritimen Stempeln gibt es die tollen Metall-Accessoires „Ahoi“ im neuen Jahreskatalog – ich finde sie ganz zauberhaft 🙂

Für die Dankeskarte wurde zusätzlich das passende Designerpapier „Meer der Möglichkeiten“ ausgestanzt mit den Stanzformen „Bestickte Rechtecke“ verwendet. Der Spruch „Danke“ kommt auch aus dem Stempelset „Setz die Segel“. Er wurde mit einer Stanzform aus den „Werkzeugteilen“ ausgestanzt. Die gleiche Stanzform habe ich dann noch einmal mit marineblauen Cardstock verwendet und mit dem „Dankeschild“ kombiniert.

Floating Frame Technique, Werkstattworte, Werkzeugteile, Setz die Segel, Luv und Lee, Meer der Möglichkeiten, maritim, Stanzformen bestickte Rechtecke, Lagenweise Ovale, Stanzformen bestickte Rechtecke, Stampin' Up, Kuestenstempel.blogEuch allen eine wunderbare Woche – lasst es Euch gut gehen!

Maritime Grüße von der Ostsee, Eure Meike

Allgemein · Anleitungen · Blog Hop · Danke · Floating Frame Technique

11. Technik Blog Hop: Die Floating Frame Technique

Hallo Ihr Lieben,

es ist mal wieder Technik Blog Hop Zeit. Heute erwarten Euch wieder viele wunderbare Beiträge aus der bunten Kreativwelt. Macht es Euch gemütlich und habt viel Spaß beim Hüpfen 🙂

Technik Blog Hop, Floating Frame Technique, Tropenflair, Kraft der Natur, Schwärme voll Glück, Schmetterlingsduett, Anleitung, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Ich zeige Euch zu diesem Anlass die tolle Floating Frame Technique, die mich richtig gepackt hat. Floating Frame bedeutet schwebender Rahmen und so kann das aussehen:

Technik Blog Hop, Floating Frame Technique, Tropenflair, Kraft der Natur, Schwärme voll Glück, Schmetterlingsduett, Anleitung, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Und nun zeige ich Euch, wie Ihr die Technique nachwerkeln könnt. Wir starten mit der Materialübersicht:

Technik Blog Hop, Floating Frame Technique, Tropenflair, Kraft der Natur, Schwärme voll Glück, Schmetterlingsduett, Anleitung, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Ihr benötigt:

  • viele kleine ausgeschnittene/ausgestanzte Elemente (hier Schmetterlinge)
  • Press’n Seal Folie zum Beispiel von Glad
  • eine Big-Shot
  • flüsterweißen Farbkarton
  • Framelits (Kreis, Oval, Rechteck, …)
  • eine Vielzahl von Dimensionals
  • Papierschere

Und so funktioniert die tolle Technik:

Zunächst positioniert Ihr die vorbereiteten kleinen Schmetterlinge dicht an dicht, aber ohne dass sie sich berühren, auf dem weißen Cardstock. Anschließend wird ein passendes Stück der Press’n Seal Folie vorsichtig auf den Cardstock mit den Schmetterlingen gelegt und fest gestrichen. Diese Folie aus den USA ähnelt unserer Frischhaltefolie ein wenig. Sie ist aber in sich stabiler und haftet stark, lässt sich jedoch wunderbar und rückstandslos wieder von Papieroberflächen entfernen. Das werdet Ihr später auch sehen. Ist die Folie sorgfaltig auf das Papier gestrichen, könnt Ihr das Ganze umdrehen und den überschüssigen Rand mit der Papierschere abschneiden.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder löst man schon an dieser Stelle die Folie vom weißen Cardstock und stanzt das Fenster mit einem ausgewählten Framelite aus oder stanzt mit der Big Shot (wie hier zu sehen) den Kreis aus der Kombination aus Flüsterweiß, Schmetterlingen und Folie aus. Ich habe die zweite Variante gewählt, damit Ihr es noch deutlicher erkennen könnt. Zudem ist es etwas stabiler, was bei den ersten Versuchen mit dieser Technik vielleicht hilfreich ist. Damit die Stanzschablone nicht verrutscht habe ich sie mit ablösbarem Klebeband fixiert.

Anschließend wird nun der Cardstock vorsichtig entfernt. Zurück bleiben die kleinen Schmetterlinge, die auf der Folie haften. Ihr habt nun eine Art Passepartout sowie einen Kreis. Diese beiden Elemente werden später für zwei unterschiedliche Karten genutzt. Das ist – wie ich finde – eine richtig tolle Sache: aus eins mach zwei 😉 Nun werden auf der Rückseite ganz viele Dimensionals angebracht, damit auch die kleinsten Teile später fest auf der Karte fixiert sind. Schneidet euch dafür die Dimensionals einfach mit der Papierschere in die jeweils passende Form.

Technik Blog Hop, Floating Frame Technique, Tropenflair, Kraft der Natur, Schwärme voll Glück, Schmetterlingsduett, Anleitung, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Nachdem Ihr alle Klebepapiere entfernt habt, können die beiden Elemente auf zwei passgenauen weißen Cardstocks platziert und die Folien anschließend vorsichtig entfernt werden.

Und fertig sind zwei wunderbare Kartenrolinge, die jetzt nach Herzenslust weiterverarbeitet werden können. Ich habe hier für Schmetterlinge im Kreis den Spruch „Danke schön“ aus dem Set „Tropenflair“ und für die Schmetterlinge im Passepartout den Spruch „Alles Liebe“ aus dem Set „Kraft der Natur“ verwendet. Insgesamt wurde Ton in Ton gearbeitet. Verwendet wurde die Farbe „Kussrot“.  Auf den Fotos von meinen Ergebnissen könnt Ihr hoffentlich den tollen Effekt der schwebenden Rahmen schön erkennen:

Da ich mich so in diese Technik verliebt habe, zeige ich Euch morgen an dieser Stelle eine Männerkarte mit der Floating Frame Technique, bei der zusätzlich das von mir so geliebte Colorieren eine wichtige Rolle spielt. Schaut also gerne wieder vorbei 🙂

Jetzt wünsche ich Euch erstmal ganz viel Spaß bei unserem heutigen 11. Technik Blog Hop – weiter geht es bei Susanne

 Euch allen fröhliche Pfingsten, Danke für Euren Besuch auf meiner Seite, alles Liebe und hoffentlich bis ganz bald

Eure Meike

Technik Blog Hop, Floating Frame Technique, Tropenflair, Kraft der Natur, Schwärme voll Glück, Schmetterlingsduett, Anleitung, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Hier noch einmal alle Teilnehmer/innen in der Übersicht:

Kerstin:
https://kerstinskartenwerkstatt.de/?p=19711

Claudia:
https://clabisart.wordpress.com

Birgit:
https://www.kreativstempel.com/blog/

Gabi:
http://bastelbande.net/?p=3231

Petra:
http://basteltimemitpetra.blogspot.com/

Sandra:
https://herzerlskreativecke.at/2019/06/09/technik-blog-hop-masking-technik-mit-tinte-pusten/

Michelle:
https://craftsundco.blogspot.com/2019/06/technik-bloghop.html

Ramona:
https://stempelstanzeco.blogspot.com/2019/06/technik-blog-hop-09062019.html

Christiane:
https://stempelpalast.de/?p=1691

Meike (hier seid Ihr gerade):
https://kuestenstempel.blog/2019/06/09/11-technik-blog-hop-die-floating-frametechnique

Susanne:
https://stempelabc.info/2019/06/09/11-technik-blog-hop-peek-a-boo-karte/

Anja:
https://bastelanja.wordpress.com/2019/06/09/11-technik-blog-hop-easy-fun-fold-card/

Rene:
https://blog.stempeln-mit-rene.de/2019/06/11-technik-blog-hop-one-sheet-wonder.html

Helke:
https://designmitpapier.wordpress.com/2019/06/09/technik-blog-hop-3/

Angela:
https://stempelfamilie.blogspot.com/2019/06/11technik-blog-hop-stempelmotive-auf.html

Daniela:
https://stempela.blogspot.com/2019/06/herzlich-willkommen-zum-11.html

Britta:
https://stempel-art.de/der-elfte-technik-blog-hop-eine-endloskarte/

Gesche:
https://geschtempelt.de/11-technik-blog-hop-mit-stampinup/

Mona:
https://stempelpanda.de/2019/06/09/technik-blog-hop-rubbellostechnik/

Tanja:
https://kreatanja.blogspot.com/2019/06/technik-blog-hop-polished-stone-technik.html

Heike:
https://kreafam-karnasch.de/2019/06/technik-bloghop/

Silke:
http://www.einfach-gestempelt.de/bloghop-aquarelltechnik-mit-auarellbuntstiften/

Marlies und Kirsten:
https://diekleinebastelwerkstatt.blogspot.com/2019/06/11-technik-blog-hop-gestaltungsmoglichk.html

Simone:
https://simone-stempelt.com/2019/06/09/11-technik-blog-hop-mit-einer-pop-ncuts-triple-star-card-mit-video/

Sigrid:
https://www.werkstattartig.de/index.php?id=1031

Conny:
https://stempelhex-mit-farbenklex.blogspot.com/2019/06/technik-blog-hop-im-juni.html

Annett:
https://www.kreativ-am-strand.de/bloghop/

Beate:
http://beatestempelt.com/2019/06/09/technik-blog-hop-explosionskarte/

Allgemein · Danke

Zwischen TSCHÜSS und MOIN ;-)

Hallo Ihr Lieben,

nun ist es fast so weit, der neue Katalog steht in den Startlöchern: ab dem 4. Juni 2019 könnt Ihr aus den vielseitigen neuen Kreativprodukten wählen und Euch von den tollen neuen Designerpapieren und Stempelsets verzaubern lassen. Gleichzeitig sagen wir Tschüss zum alten Jahreskatalog sowie dem Frühjahres-/Sommerkatalog.

Heute Abend zeige ich Euch daher noch fix eine kleine Karte, die alte und neue Produkte kombiniert:

Glitter Splitter Technique, Schön geschrieben, Fantastisch Filigran, Schwärme voll Glück, Neuer Jahreskatalog 2019/20, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Der Hintergrund der Karte, der hinter dem Designerpapier „Fantastisch Filigran“ hervorlugt wurde mit der Glitter Splitter Technique erstellt. Die zarten Schmetterlinge könnt Ihr ab morgen bestellen. Sie kommen aus dem Set „Schwärme voll Glück“. Es handelt sich um sogenannte „Destinktive Stempel„.

Die Distinktive-Stempel sorgen für fotorealistische Effekte – und es gibt sie nur von Stampin’ Up! Dank ihrer besonderen Oberflächenstruktur erhalten die Motive in nur einem Schritt mehr Tiefe und eine plastische Wirkung. Diese Stempel sind in zwei Ausführungen – aus rotem Gummi oder Fotopolymer – erhältlich und im neuen Katalog mit dem Distinktive-Symbol gekennzeichnet.‘ (Zitat von Stampin‘ UP!)

Ich habe mich in dieses neue Set bereits verliebt, welches mit einer passenden Handstanze für einige der enthaltenen Schmetterlinge daher kommt. Das filigrane „Danke“ sowie das kleine Herz bleiben uns im Rahmen der Stanzformen „Schön geschrieben“ erhalten 🙂

Glitter Splitter Technique, Schön geschrieben, Fantastisch Filigran, Schwärme voll Glück, Neuer Jahreskatalog 2019/20, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Also freut Euch mit mir auf den neuen Katalog!

Einen wunderschönen Abend und liebe Grüße

Eure Meike

 

Allgemein · Danke · Glitter Splitter Technique

Auch Frösche lieben Glitter ;-)

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich Euch gestern die Glitter Splitter Technique erklärt habe, zeige ich sie diese heute in Kombination mit dem „Froschkönig“ – denn ganz klar, welcher Frosch liebt keinen Glitter 😉

P1370328Glitter Splitter Technique, Froschkönig, Lagenweise Ovale, Stickmuster, Stampin' Blends, Glücksfälle, Schmetterlingsglück, Lagenweise Kreise, Stampin' Up, Kuestenstempel.blogDie Frösche wurden mit den Stampin‘ Blends coloriert und mit den Framelits „Stickmuster“ ausgestanzt. Hinterlegt wurden die Ovale und Kreise mit Farbkarton. Den Dankesgruß findet ihr im „Schmetterlingsglück“. Im Inneren der Karte wurde ein weitere kleiner Frosch platziert sowie das „Hurra!“ aus „Glücksfälle“. Gepunktetes Tüllband und einige Lackpunkte runden diese fröhliche Karte ab.

Euch allen einen heiteren Sonntag! Und denkt dran, wenn’s mal nicht so läuft:

Streu Glitzer drüber! 🙂

Eure Meike

Abschied · Allgemein · Danke

Tschüss – du warst klasse!!!

Hallo Ihr Lieben,

manchmal ist es Zeit Tschüss zu sagen, weil jemand etwas neues entdecken möchte. So haben wir in der Schule einen tollen Referendar mit dieser Karte verabschiedet:

Crackle Paint, Gut gesagt, Bestickte Etiketten, Große Buchstaben, Klitzekleine Grüße, Labeler Alphabet, Perfekte Pärchen, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Für den Hintergrund habe ich den Hintergrundstempel „Crackle Paint“ mit „Timeless Textures“ und „Voller Schönheit“ kombiniert. Die großen Buchstaben könnt Ihr mit den gleichnamigen Framelits ausstanzen. Den Namen habe ich mit dem „Labeler Alphabet“ gestempelt und ebenso wie den runden, flüsterweißen Kreis mit den Framelits „Bestickte Etiketten“ ausgestanzt. Zu diesem Set gehört auch das kleine Herz mit dem Stickrand. Der Spruch „…bleib´wie du bist!“ kommt aus den „Perfekten Pärchen“, die es leider nicht mehr im aktuellen Katalog gibt. Die „besten Wünsche von uns allen“ findet Ihr hingegen in „Gut gesagt“ und die „Zeit für neue Abenteuer“ in den „Klitzekleinen Grüßen“.

Im Inneren der Karte wurde noch der filigrane Spruch „Alles Liebe“ aus den Framelits Formen „Schön geschrieben“ platziert – ein unglaublich tolles Framelits-Set und richtiges Must-Have für alle Big-Shot Bezitzer 😉

Crackle Paint, Gut gesagt, Bestickte Etiketten, Große Buchstaben, Klitzekleine Grüße, Labeler Alphabet, Perfekte Pärchen, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen wunderbaren, entspannten Feierabend!
Eure Meike

 

Allgemein · Danke · Faux Leather Technique · Q-Tip-Technik

Danke von Herzen

Hallo Ihr Lieben,

am Sonntag habe ich Euch hier die Q-Tip-Technik vorgestellt. Heute möchte ich Euch zeigen, was man mit Resten von mit dieser Technik bearbeitetem Papier machen kann:

Quartett fürs Etikett, Stickmuster, Q-Tipp Technique, Faux Leather Technique, Kraft der Natur, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Für die Basiskarte wurde die Farbe „Limette“ gewählt, welche sich wunderbar mit „Brombeermousse“ kombinieren lässt. Auf ein Stück Flüsterweiß, welches mit der Faux Leather Technique bearbeitet wurde, habe ich Blätter aus dem Set „Kraft der Natur“ gestempelt. Der ausgestanzte Kreis in Flüsterweiß wurde mit dem Spruch „Vielen Dank von Herzen“ aus dem Set „Quartett fürs Etikett“ bestempelt. Aus den Resten des Q-Tip-Papiers habe ich Kreise ausgestanzt und sie mit Stickmuster-Kreisen hinterlegt.

In der Mitte der Karte wurde ein Band in „Limette“ befestigt und darauf ein Streifen meines „Restepapiers“ geklebt. Einige selbstklebende Pailletten runden meine Karte ab.

Euch einen fröhlichen Tag

Eure Meike

 

 

Danke · Faux Leather Technique · Glückwunsch · Stempelhausaufgabe · Techniken

Stempelhausaufgabe Juni

Hallo Ihr Lieben,

wie versprochen zeige ich Euch heute mein Ergebnis der Stempelhausaufgabe im Juni, die wir von meiner „Up-Up-Line“ Gesche gestellt bekommen haben. So brachte unser Postbote am Anfang des Monats einen Umschlag mit folgendem Inhalt:

Aus diesen Materialien galt es nun bis zum heutigen Tag etwas zu zaubern. Eine tolle Aufgabe und so habe ich aus dem Material die nachfolgenden beiden Karten gewerkelt:

P1350117

Stempelhausaufgabe, Poesie der Natur, Faux Leather Technique, Stickmuster, Grüße voller Sonnenschein, Holzkiste, Kreativkiste, Blätter-Relief, Lagenweise Kreise, Blüten Blätter & Co, Stampin`Up, Kuestenstempel.blog

     Stempelhausaufgabe, Poesie der Natur, Faux Leather Technique, Stickmuster, Grüße voller Sonnenschein, Holzkiste, Kreativkiste, Blätter-Relief, Lagenweise Kreise, Blüten Blätter & Co, Stampin`Up, Kuestenstempel.blog

Für das Zentrum beider Karten habe ich den Farbkarton in Wildleder mit der Faux Leather Technique bearbeitet. Für diese Technique mischt Ihr 1 Teil Glycerin (in der Apotheke erhältlich) mit ca. 6 Teilen Wasser in einer Sprühflasche und schüttelt es kräftig. Nun wird der Farbkarton auf eine wasserfeste Unterlage gelegt. Ihr könnt eine dünne Folie oder auch Frischhaltefolie benutzen. Es gilt nur zu beachten, dass der Farbkarton abfärben könnte 😉 Ihr sprüht nun das ausgewählte Stück Farbkarton gut mit der Glycerin-Wasser-Mischung ein, klopft die Flüssigkeit leicht ins Papier und wiederholt diesen Vorgang so lange, bis der Karton vollständig durchtränkt und geschmeidig ist. Nun wird das Papier vorsichtig geknüllt. Da der Karton färben kann, empfehle ich Einmalhandschuhe. Nach dem Knüllen streicht man das Papier vorsichtig wieder auseinander und wiederholt ggf. den Vorgang. Je nachdem wie intensiv Ihr Euch den Effekt wünscht, solltet Ihr die beschriebenen Schritte (sprühen, klopfen, knüllen, entfalten) entsprechend oft wiederholen. Im Anschluss muss das Papier wirklich gut trocknen. Es fühlt sich übrigens nach dieser „Behandlung“ auch großartig samtig an 😉

Ich habe das über Nacht getrocknete Papier nun mit dem Blätter-Relief Prägefolder geprägt und anschließend mit kleinen Fingerschwämmchen in den Farben „Wildleder“, „Schwarz“ und ein wenig „Grapefruit“ darüber gewischt. Ist der Effekt nicht großartig?! Den Kreis und das Oval habe ich dann mit den Framelits „Stickmuster“ ausgestanzt und jeweils mit Hilfe der „Lagenweise Kreise“ bzw. „Lagenweise Ovale“ mit dem Designerpapier „Poesie der Natur“ hinterlegt. Die kleinen Herzen mit den kleinen Sprüchen wurden aus demselben Papier mit den Framelits Holzkiste ausgestanzt und mit dem Stempelset „Kreativkiste“ bestempelt.

Den „Glückwunsch“ aus den Thinlits „Grüße voller Sonnenschein“ habe ich mit dem Wink of Stella Glitzer-Pinselstift zum Schimmern gebracht. Hinter die Karte mit dem Oval in der Mitte habe ich eine zarte Bordüre mit Hilfe der Thinlits „Blüten, Blätter & Co“ gesetzt. Im Hintergrund der Karten kommt erneut das Designerpapier „Poesie der Natur“ zum Einsatz – auf der Rückseite befindet sich die Blätteroptik in „Flüsterweiß“ und „Wildleder“. Bei der Karte mit dem Oval habe ich weiterhin ein Stück „Flüsterweiß“ mit dem Herz aus der „Kreativkiste“ bestempelt. Schließlich wurden die Karten noch mit der im Briefumschlag beigelegte Kortel aus „Farben der Natur“ sowie einige kleine Perlen verziert.

Stempelhausaufgabe, Poesie der Natur, Faux Leather Technique, Stickmuster, Grüße voller Sonnenschein, Holzkiste, Kreativkiste, Blätter-Relief, Lagenweise Kreise, Blüten Blätter & Co, Stampin`Up, Kuestenstempel.blog

Die Glückwunschkarte ist hoffentlich heute bei Ihrer Empfängerin angekommen: Herzlichen Glückwunsch, liebe Gesche, zum ersten Umsatzmeilenstein!!!

Stempelhausaufgabe, Poesie der Natur, Faux Leather Technique, Stickmuster, Grüße voller Sonnenschein, Holzkiste, Kreativkiste, Blätter-Relief, Lagenweise Kreise, Blüten Blätter & Co, Stampin`Up, Kuestenstempel.blog

Ich freue mich jetzt schon auf unsere nächste Stempelhausaufgabe, die ich sicherlich schon in wenigen Tagen im Briefkasten finden darf und halte Euch diesbezüglich auf dem Laufenden 😉

Habt alle einen wunderbaren Wochenbeginn!
Eure Meike

Allgemein · Danke

Danke kann man öfter sagen

Einen wunderbaren Sonntagmorgen Euch allen!

Nachdem ich Euch gestern bereits eine Dankeskarte gezeigt habe, folgt heute eine zweite in ganz anderem Design:

Thinlits Schmetterlinge, Designerpapier Poesie der Natur, Framelits Holzkiste, Blütentraum, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Für diese Karte habe ich alte, neue und uns erhalten gebliebene Produkte kombiniert. Leider gibt es die von mir benutzten Framelits „Schmetterlinge“ nicht mehr im neuen Katalog, mit den Thinlits Formen „Frühlingsimpressionen“ müsst Ihr jedoch nicht auf filigrane Falter verzichten 😉 Auch ich habe sie schon auf meiner persönlichen Wunschliste stehen. Hier wurden die kleinen Falter in der Mitte mit kleinen Basisperlen verziert und mit dem Wink of Stella Glitzer-Pinselstift zum Funkeln gebracht.

 

 

Weiterhin habe ich das Designerpapier „Poesie der Natur“ benutzt. Für das „Danke“ kam das zum Glück weiterhin erhältliche Set „Blütentraum“ zum Einsatz, welches ich dann anschließend mit dem süßen Anhänger aus den Framelits „Holzkiste“ ausgestanzt und mit einer kleinen Kordel in „Savanne“ aus den „Farben der Natur“ an der Karte befestigt habe. Ein schimmerndes Geschenkband in „Puderrosa“ rundet die Karte ab.

Soweit für heute, morgen werde ich Euch die Team-Stempelhausaufgabe präsentieren – schaut also gerne wieder vorbei. Ich würde mich sehr freuen.

Euch allen einen wunderschönen Tag, lasst es Euch gut gehen!

Eure Meike

Allgemein · Danke

Danke für deine offenen Arme

Hallo Ihr Lieben,

das Kindergartenjahr neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu – da ist es an der Zeit den lieben Erzieherinnen, die sich täglich liebevoll um ihre Schützlinge kümmern, Danke zu sagen. Mit diesem Hintergrund zeige ich Euch heute eine Dankeskarte:

Glück und Meer, Framelits Unter dem Meer, Traum vom Meer, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Für diese maritime Variante habe ich einige tolle neue Produkte aus der Produktreihe „Traum vom Meer“ benutzt. Verwendet wurde das gleichnamige Designerpapier, das aktuell zu meinen Lieblingspapieren zählt. Dazu passend gibt es das wunderbare Stempelset „Glück und Meer“ sowie die Framelits Formen „Unter dem Meer“. Mit diesem Set könnt Ihr Eure Projekte mit zauberhaften, maritimen Details versehen. Schaut doch mal, sind die kleinen Fische und Seesterne sowie das filigrane Netz nich großartig?!

 

An dieser Stelle sende ich noch einmal ein ganz großes Dankeschön an Euch alle, die sich jeden Tag mit so viel Herz um andere kümmern. Ihr seid großartig.

Herzliche Grüße von der Kieler Woche

Eure Meike

Allgemein · Danke · Techniken

Landhausgefühl – ein Dank mit Retiform

Hallo Ihr Lieben,

am letzten Wochenenden haben wir uns in größerer Runde mit ganz lieben Freunden in Minden getroffen. Als Dankeschön für die Gastgeber habe ich diese Landhauskarte mit der Retiform Technique gestaltet:

Landhaus-Idylle, Awesome Artistic, Durch die Gezeiten,Blütentraum, Etwas Süßes, Retiform Technique, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Bei dieser Technik kommen so einige Post-its, Fingerschwämmchen und ausgewählte Stempel für die einzelnen Felder zum Einsatz. Für die Flächen, die Ihr einfärben möchtet, klebt Ihr die umliegenden Bereiche mit Post-its ab und färbt zunächst die Grundfläche mit den Fingerschwämmchen in der gewünschten Farbe ein. Anschließend werden in die so entstandenen Felder Stempel gesetzt. Auch dafür ist es wichtig, die umliegenden Bereiche abzukleben. Für die heutige Karte habe ich das tolle Gastgeberinnen Set „Landhausidylle“, die Gräser aus „Durch die Gezeiten“ sowie das Set „Awesome Artistic“ mit seinen filigranen Blüten und er Libelle verwendet.

Landhaus-Idylle, Awesome Artistic, Durch die Gezeiten,Blütentraum, Etwas Süßes, Retiform Technique, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Hinterlegt ist die Karte mit einem Stück Metallic Folie in „Champagner“. Als Kartenbasis habe ich passend zu den unterschiedlichen Blaunuancen „Marineblau“ gewählt. Den Dankesgruß findet ihr im „Blütentraum“ und die Herzen für die ganz besonders lieben Gastgeber in „Etwas Süßes“.

Es war ein wunderschöner Tag mit Freunden – meine Familie und ich freuen uns schon riesig auf unser Treffen im nächsten Jahr – dann in Hamburg 😉

Euch allen einen traumhaften Tag!
Eure Meike