Allgemein · Geburtstag · Gutschein

Gutscheinbox mit süßer Überraschung in zwei Varianten

Hallo Ihr Lieben,

nach einigen Eindrücken von den neuen Stampin‘ Blends, habe ich heute diese tolle Gutscheinboxen für Euch, in die sich wunderbar Gutscheine und kleine süße Überraschungen verstecken lassen:

Alles Liebe Geburtstagskind, Kreative Vielfalt, Stampin' Blends, Struktur Paste, Dekoschablone Muster Mix, Stickmuster, Ostergrüße von Dani Preuss, Just a Note von Jen Long, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Bei der oberen „Hasenkarte“, habe ich die Box in „Feige“ gearbeitet. Die ausgestanzte Blüte stammt aus den Thinlits „Kreative Vielfalt“ und der kleine Glückwunsch aus „Alles Liebe, Geburtstagskind“. Für die Hasenohren habe ich auf das Stempelset „Ostergrüße“ von Dani Preuss zurückgegriffen. Hier findet sich neben den Ohren auch das Gras. Beides habe ich gestempelt und mit Stampin‘ Write Markern und den neuen Stampin‘ Blends coloriert und mit einer Papierschere ausgeschnitten. Ohren und Gras wurden anschließend mit Mehrzweck-Flüssigkleber auf einem Stück „Flüsterweiß“ positioniert und mit einem schimmernden Geschenkband in „Puderrosa“ verziert.

Im Inneren sieht die Box dann so aus:

Alles Liebe Geburtstagskind, Kreative Vielfalt, Stampin' Blends, Struktur Paste, Dekoschablone Muster Mix, Stickmuster, Ostergrüße von Dani Preuss, Just a Note von Jen Long, Stampin' Up, Kuestenstempel.blogHier noch einmal einige Eindrücke für Euch:

Nun brauchte ich aber auch eine Gutscheinverpackung für einen Mann, her musste also ein männliches Motiv. Vorab mein Ergebnis:

Alles Liebe Geburtstagskind, Kreative Vielfalt, Stampin' Blends, Struktur Paste, Dekoschablone Muster Mix, Stickmuster, Ostergrüße von Dani Preuss, Just a Note von Jen Long, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Für dieses Motiv benötigte ich erneut das Stempelset „Alles Liebe, Gebutstagskind“, unterschiedliche Designerpapiere, Struktur-Paste und die Dekoschablonen „Muster-Mix“, Geschenkband in Kupfer, die Framelits „Stickmuster“ sowie das Sizziz „Just a Note“ Alphabet von Jen Long für die ausgestanzten Zahlen.

Das dunkle Holzquadrat wurde mit den Framelits „Stickmuster“ aus dem Designerpapier „Holzdekor“ ausgestanzt, das Laminat- sowie das Gräserquadrat aus Resten des Designerpapiers „Stille Natur“ aus dem vorangegangenen Jahreskatalog. Nun benötigte ich aber noch Mauerwerk und habe dafür die neue Struktur-Paste ausprobiert. Zunächst habe ich etwas Paste mit wenigen Tropfen Nachfülltinte in „Terrakotta“ eingefärbt. Anschließend wurde die Dekoschablone mit den Mauersteinen auf ein Stück Farbkarton in „Terrakotta“ gelegt und die Paste mit einem Spachtel über die Schablone gestrichen. Die Schablone kann dann vorsichtig hochgenommen werden. Nach zehn Minuten ist das ganze trocken und kann weiter verarbeitet werden – in meinem Fall zu einem „Mauersteinquadrat“. Die kleinen Quadrate wurdne mit Dimensionals auf der Karte befestigt.

Alles Liebe Geburtstagskind, Kreative Vielfalt, Stampin' Blends, Struktur Paste, Dekoschablone Muster Mix, Stickmuster, Ostergrüße von Dani Preuss, Just a Note von Jen Long, Stampin' Up, Kuestenstempel.blog

Die ausgestanzten Zahlen in „Smaragdgrün“ habe ich mit Präzisionskleber bestrichen und so den glänzenden Effekt erzielt. Ein kleiner Lack-Akzent in der gleichen Farbe rundet das ganze ab. Und wie es Innen aussieht? Natürlich habe ich meine Idee einer „Männerbox“ fortgesetzt:

Genießt den Tag und bis bald!

Eure Meike

 

Anleitungen · Gutschein

Anleitung: Gutschein-Klappkarte

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich meinen freien Tag dafür nutzen, Euch die versprochene Anleitung für die Gutschein-Klappkarte zukommen zu lassen.

p1320098.jpg

Hier erstmal die Zuschnitte, die Ihr für die Karte benötigt:

Ein Stück Farbkarton (hier „Sommerbeere“) in 10 x 4 1/4“ (Achtung: Inch)

Ein Stück „Flüsterweiß“ für den Innengruß in 3 3/4 x 2 1/2 “

Dreimal Designerpapier (hier „Florale Eleganz“) in 4 x 2 3/4 “

Zweimal Designerpapier in 4 x 1 3/4 “

Zweimal Designerpapier in 4 x 3/4 “

P1320077

Der Farbkarton wird nun bei 2 15/16 / 4 / 5 / 8 “ gefalzt und dann wie folgt gefaltet:

Ihr faltet und falzt die äußeren Abschnitte nach innen und nur das kleine spätere Gutscheinsteckfach entgegengesetzt (siehe Fotos).

Nun wird das ganze umgedreht und das Steckfach wie auf den nachfolgenden Bildern mit Abreiß-Klebeband am äußeren Rand beklebt. Achtet hier am besten genau auf die Fotos. Anschließend wird der Papierstreifen vom Klebeband entfernt und die Lasche zusammengeklebt.

Die Lasche wird nun in dem Papierschneider gelegt und ein ganz kleines Stück abgeschnitten. Auf diese Weise erhaltet Ihr das eigentliche Fach, in das man einen Gutschein oder natürlich auch einen Geldschein stecken kann:

Nun rundet Ihr mit dem Envelope Punch Board die Ecken des vorderen kleinen Deckels unserer Karte sowie die dafür vorgesehenen Designerpapierstücke ab. Passt auf, dass das Muster dabei nicht plötzlich auf dem Kopf steht 😉 . Es handelt sich um das Designerpapier, das Ihr in den Maßen 4 x 1 3/4 “ zugeschnitten habt.

Anschließend wird das Designerpapier aufgeklebt und schließlich um den Innenteil ergänzt.

Jetzt fehlt noch der Verschluss. Ich habe die Karte mit selbstklebenden Minimagneten verschlossen. Zunächst habe ich dazu einen Minimagneten an der Innenseite der kleinen Klappe, die am Ende den Deckel der Karte bildet, fixiert. Anschließend das Gegenstück aufgesetzt, hier die Klebefolie entfernt und die Karte geschlossen. Auf diese Weise kommt der Magnet automatisch an die richtige Position. Um die Magnete zu verstecken, habe ich mit der kleinsten Kreis-Handstanze (1/ 2 “) zwei kleine Kreise aus dem Designerpapier ausgestanzt und sie einfach auf die Magneten geklebt.

Am Ende gilt es nur noch, die Karte zu verzieren. Ich habe in diesem Fall das Stempelset „Gut gewappnet“ mit der passenden Handstanze, etwas Garn Metallic-Flair in Silber und ein wenig Strass ausgewählt.

P1320100

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachwerkeln.

PS: Wer lieber zusätzlich ein Video dazu schaut, findet ein wunderbares bei der lieben Sonja Schulte unter https://www.youtube.com/watch?v=09JJX7Q7uZg (Die Papiertante-NF).

Bis ganz bald

Eure Meike

Gutschein · Verpackungen

Gutschein-Klappkarte

Hallo Ihr Lieben,

immer mal wieder möchte ich einer lieben Person einen Gutschein in Kartenform schenken, die so „nackt“ ohne Verpackung doch ziemlich langweilig aussieht. Deshalb möchte ich Euch heute diese einfachen Gutschein-Klappkarten zeigen, die mit einem kleinen Magnetverschluss verschlossen werden.

Ich habe mich heute für die neuen In Color Farben 2017/18 entschieden und sie mit dem neuen Designerpapier im Block „Florale Eleganz“ kombiniert.

Während ich mich bei der Variante für die Mädels für „Feige“ und „Flüsterweiß“ entschieden habe, wählte ich für die Jungs die Kombination aus „Limette“ und „Meeresgrün“.

Wenn Ihr die Karte aufklappt, gibt es die Möglichkeit eine Geschenkkarte in ein kleines Fach zu stecken. Die Karte schließt durch einen kleinen Magneten, über den ich einen kleinen Kreis aus dem Designerpapier geklebt habe.

Für den Spruch habe ich als Grundlage in beiden Fällen das neue Zier-Etikett gewählt und in unterschiedlichen Varianten zusammengesetzt. Ich hoffe, Ihr könnt die Technik auf den Bildern erkennen. Bei der Variante in „Feige“ kommt der Glückwunsch aus dem Set „Jahr voller Farben“, das Etikett aus dem „Quartett fürs Etikett“, das dem auch das florale „Zum Geburtstag viel Glück“ in „Meeresgrün“ stammt. Schließlich habe ich bei dem Etikett in Feige noch die neuen Lack-Akzente mit Glitzereffekt ergänzt.
Auf diesem Weg kann eine Geschenkkarte – wie ich finde – toll in Szene gesetzt werden. Natürlich könnt Ihr auch ein Geldgeschenk auf diese Weise verpacken.

Wie Ihr diese Karte nachwerkeln könnt, zeige ich Euch schon bald an dieser Stelle.

Bis bald und habt einen schönen Abend

Eure Meike