Allgemein · Danke · Männerkarte · Vatertag

Floating Frame – zwischen Luv und Lee – mögliche Männerkarten Teil II

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch eine maritime Variante mit der Floating Frame Technique präsentieren, die sich auch wunderbar als eine weitere Männerkarte eignet. Solltet Ihr in den vergangenen Tagen nicht vorbeigeschaut haben, findet ihr hier eine Anleitung für die Floating Frame Technique. Für die nachfolgenden maritimen Karten habe ich mit dem neuen Stempelset „Setz die Segel“ die maritimen Elemente gestempelt und mit Hilfe der dazu passenden Stanzformen „Luv und Lee“ ausgestanzt:

Floating Frame Technique, Werkstattworte, Werkzeugteile, Setz die Segel, Luv und Lee, Meer der Möglichkeiten, maritim, Stanzformen bestickte Rechtecke, Lagenweise Ovale, Stanzformen bestickte Rechtecke, Stampin' Up, Kuestenstempel.blogDie kleinen Stanzteile werden auf einem flüsterweißen Cardstock angeordet und dann mit der Press’n Seal Folie abgedeckt. Die Folie wird dann glatt gestrichen, so dass alle kleinen Teile an der Folie haften. Überstehende Teile werden mit der Papierschere abgeschnitten. Nun könnt Ihr die Folie mit den maritimen Elementen vorsichtig vom Cardstock lösen und mit Hilfe der Framelits „Lagenweise Ovale“ ein Oval aus der Folie stanzen. Damit habt Ihr die Grundlage für die beiden abgebildeten Karten.

Für die Vatertagskarte wurden mit dem Stempelset „Werkstattworte“ der Spruch „Schönen Vatertag“ und „Bester Papa“ gestempelt. Die kleinen Möwen findet Ihr in „Setz die Segel“, der geprägte und gestanzte Seemannsknoten stammt aus den Stanzformen „Luv und Lee“. Passend zu diesen schönen maritimen Stempeln gibt es die tollen Metall-Accessoires „Ahoi“ im neuen Jahreskatalog – ich finde sie ganz zauberhaft 🙂

Für die Dankeskarte wurde zusätzlich das passende Designerpapier „Meer der Möglichkeiten“ ausgestanzt mit den Stanzformen „Bestickte Rechtecke“ verwendet. Der Spruch „Danke“ kommt auch aus dem Stempelset „Setz die Segel“. Er wurde mit einer Stanzform aus den „Werkzeugteilen“ ausgestanzt. Die gleiche Stanzform habe ich dann noch einmal mit marineblauen Cardstock verwendet und mit dem „Dankeschild“ kombiniert.

Floating Frame Technique, Werkstattworte, Werkzeugteile, Setz die Segel, Luv und Lee, Meer der Möglichkeiten, maritim, Stanzformen bestickte Rechtecke, Lagenweise Ovale, Stanzformen bestickte Rechtecke, Stampin' Up, Kuestenstempel.blogEuch allen eine wunderbare Woche – lasst es Euch gut gehen!

Maritime Grüße von der Ostsee, Eure Meike

Geburtstag

Maritime Grüße für ein echtes Nordlicht

Guten Morgen Ihr Lieben,

passend zum Hamburger Hafengeburtstag habe ich heute eine Idee für eine maritime Geburtstagskarte für Euch.

p1310918.jpg

Die Schriften findet Ihr in dem Stempelset „Geburtstagspuzzle“, das wirklich unglaublich viele Kombinationsmöglichkeiten bereit hält. Die Stempel stammen aus einem Set aus dem früheren Katalag, dass „Open Sea“ heißt – vielleicht hat es ja der eine oder andere von Euch in seinem Bestand. Du siehst hier, dass ich mal wieder die Framelits „Stickmuster“ genutzt habe, die für mich inzwischen unverzichtbar geworden sind. Den marineblauen Streifen habe ich mit dem Prägefolder „Meereswellen“geprägt. Schließlich fehlte nur noch ein maritimes Accessoire und ein wenig silbernes Garn. Das Garn habe ich übrigens mehrfach um drei Finger gewickelt und dann auf der Rückseite des gestanzten Kreises mit etwas Abreiß-Klebeband (ein doppelseitiges Klebeband) fixiert.

Allen, die an diesem Wochenende den Hafengeburtstag besuchen, wünsche ich ganz viel Spaß, aber natürlich auch allen anderen einen tollen Tag!

Maritime Grüße, Eure Meike